Klappentext

Sienna Diaz ist Hollywoods Liebling. Sie ist witzig, clever und einfach anders als ihre mageren Schauspielkolleginnen. Ihr Problem ist nur, dass sie partout keine Straßenkarten lesen kann. Als ihr neuester Film sie also in den Great Smoky Mountains National Park in Tennessee verschlägt, kann sie nur froh sein, dass ein charmanter Park Ranger namens Jethro Winston sie aufgabelt und kein launischer Schwarzbär. Sienna ist aus Hollywood einiges an gutem Aussehen gewohnt, aber mit seinem Südstaatencharme, dem Dreitagebart und natürlichem Sexappeal, ist Jethro eine ganz andere Sorte Mann. Und bald schon verliert Sienna nicht nur die Orientierung rund um Green Valley, sondern auch ihr Herz.

Meine Meinung

Sienna und Jethro sind unterschiedlicher wie Tag und Nacht. Sie ist die weltberühmte Schauspielerin und Drehbuchautorin, er ist der Ranger im Nationalpark. Während seine Vergangenheit ihn zu Dingen getrieben hat, die er nicht hätte tun sollen, hat sie es ziemlich einfach gehabt.

Die Geschichte spielt in einem kleinen Kaff irgendwo in Tennessee und schon allein die Gegend gefällt mir. Die beiden Protagonisten sind herrlich dargestellt. Auch ihre Zerissenheit wird gut umschrieben.

Der Schreibstil ist herrlich locker. Man liest aus beiden Sichten und erfährt dadurch genug. Witzige Momente lockern die Geschichte auf und lassen einen schmunzeln.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Nine