Name: Jules Melony
Wohnort: im Ruhrgebiet
Geburtsjahr: 1992
Hauptberuflich: Krankenschwester
Hobbies: Bücher, Serien schauen, Musik, Bullet Journaling, früher Motorradfahren…
Deine Werke: Was bleibt, sind Schatten (Debütroman)

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Das ist eine lustige Geschichte, eigentlich habe ich ein Buch gelesen und wollte, dass es für einen Nebencharakter daraus weitergeht. (Fanfiction) Aber schnell wurde klar, dass es keine Fanfiction ist, sondern etwas ganz eigenes.

Was brauchst du zum Schreiben? Mal abgesehen von einem anständigen Schreibprogramm.

Meistens etwas zu trinken, Tee im Winter, Bier im Sommer 😉 meine Katzen sind auch immer um mich rum und Musik die zur Geschichte passt.

♥Ob er jemals an die Sonne denkt? An glückliche Momente? Oder nur an Dunkelheit und Kälte?♥

Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher?

Das finde ich, ist eine sehr schwierige Frage. Die Antwort: „Sie kommen einfach so“ ist ziemlich flach, aber tatsächlich ist es so. Irgendwann hat man ein Netz aus Gedanken und möchte darin Ordnung schaffen und spinnt immer weitere Netze.

Wie lange schreibst du, bis eine Geschichte fertig ist und du zufrieden bist?

Das kann man pauschal gar nicht sagen. Die Rohversion von „Was bleibt, sind Schatten“ war ziemlich schnell fertig, aber zufrieden war ich glaube erst nach dem Korrektorat und dazwischen liegt ganz schön viel Zeit.

♥Für das Lächeln, das er mir geschenkt hat, würde ich um die ganze Welt rennen.♥

Welche Tipps würdest du jungen Autoren mit auf den Weg geben?

Glaubt an euch!

Gibt es etwas, das dich an dir selbst stört?

Viele Dinge …

♥»Mach die Augen auf, Skye. Ich weiß nicht, in welcher Traumwelt du lebst, aber das richtige Leben ist scheiße.«
Er meint wohl eher sein Leben. Meins war schön, bis er aufgetaucht ist und alles durcheinandergebracht hat.♥

Wie stark hat sich dein Leben verändert, seit du schreibst?

Es ist aufregender geworden. Und generell liegt in meinem Alltag mehr Fokus auf Büchern im Allgemeinen, aber ansonsten würde ich nicht sagen, dass mein Leben sich viel verändert hat.

Liest du selbst? Hast du ein Favouritebook und warum?

Natürlich! Und Lieblingsbuch … da kann ich mich beim besten Willen nicht auf eines beschränken, aber Herzensbücher sind auf jeden Fall die Schätze meiner Kolibri-Kolleginnen.

♥Nur das leise Rascheln der Bäume und mein lauter Atem durchschneiden die Stille, als ich aus dem Wagen steige. Beginnen nicht so die besten Horrorfilme?♥

Wie geht es weiter? Was erwartet uns von dir?

Als nächstes steht Band 2 an und das ein oder andere Projekt über Kolibriherz. Mehr kann ich leider noch nicht verraten. Es wird spannend!

Weißt du schon vorher, wie deine Geschichte endet?

Nicht ganz, meistens ändert sich der Plot beim Schreiben noch ein paar Mal. Auch bei „Was bleibt, sind Schatten“ war eigentlich ein ganz anderes Ende angedacht.

♥Manchmal weiß ich nicht, warum ich Sachen sage, ohne darüber nachzudenken, und manchmal weiß ich auch nicht, warum ich Dinge mache, ohne sie zu hinterfragen.♥

Ich würde gern ein kleines Spiel mit dir machen. Ich nenne dir einen Begriff und du antwortest mit dem erstbesten was dir dein Bauchgefühl sagt darauf.

Farbe: Braun
Tier: Katzen
Land: Südkorea
Charaktereigenschaft: Schüchtern
Berühmte Persönlichkeit: Michael Mittermeier
Zitat: „Wer an Zufälle glaubt, hat die Macht des Schicksals nicht begriffen.“ (Kerstin Gier)